San Diego, Bukarest, Paris
Grosse Städte, Grosse Träume / Staffel 1 / Folge 10

In San Diego leben Wolfgang und Lothar ihren amerikanischen Traum. Mit ihrem Burgerladen „Crazee Burger“ haben sie den Durchbruch geschafft. 12 000 Burger kommen hier jeden Monat auf den Grill. Als sie vor fünf Jahren ihr Restaurant eröffneten, war den beiden klar, dass sie sich von der Konkurrenz abheben mussten. So kam die Idee, ausgefallene Burger-Variationen anzubieten: Alligator-Burger mit Curry oder Reh-Sandwich mit Pflaumensoße sind nur zwei ihrer zahlreichen Kreationen. „Crazee Burger“ wurde schnell erfolgreich und weckte sogar das Medieninteresse. Drei US-Fernsehsendungen besuchten die Deutschen bereits und die San Diego-Tageszeitung zeichnete das Lokal zum besten Burger-Restaurant der Stadt aus. Vor zwei Monaten haben die beiden ihre zweite Filiale eröffnet. Aber lässt sich der Erfolg wiederholen? Nach Bukarest verschlug es die deutsche Fotografin Kathrin Weident (31). Vor sechs Jahren zog sie aus Liebe mit ihrem Mann Christian in die rumänische Zwei-Millionen-Metropole. Anders als in Deutschland war hier der Markt für professionelle Fotografie nicht überlaufen und Kathrin fasste den Entschluss, ihr eigenes Studio zu eröffnen. In den mittlerweile vier Jahren, die sie selbstständig ist, konnte sie Auftragslage und Kundenstamm erheblich ausbauen. Inzwischen gehören Familien-, Hochzeits-, Porträt-, Event-, Firmen- und auch normale Passfotografie zu ihrer Angebotspalette. Zu ihren Auftraggebern zählen Modelagenturen, die deutsche Botschaft in Bukarest und diverse Firmen. Kathrins großes Ziel ist es, für eine der namhaften großen Modezeitschriften eine Modestrecken zu fotografieren. Für diesen Traum versucht sie momentan, Kontakte zu knüpfen, ihre Fotomappe mit tollen Aufnahmen aufzupeppen und ein größeres Studio zu finden. Gemeinsam mit zwei weiteren Fotografen und einer Make-Up Artistin will sie ein neues Atelier im Stadtzentrum von Bukarest anmieten. Aus Liebe zog Barbara (37) vor 20 Jahren nach Paris. Noch immer lebt sie gemeinsam mit Ehemann Xavier, Sohn Guillaume (16) und Tochter Caroline (11) in Frankreichs Hauptstadt. Durch eine Umstrukturierung verlor sie ihren Job in einem Energiekonzern. Seitdem ist sie arbeitslos und versucht mit allen Mitteln, einen neuen zu finden. Keine einfache Angelegenheit, denn Barbara hat weder die perfekten Qualifikationen noch das richtige Alter, um ihren Wunschjob in der Unternehmenskommunikation zu erlangen. Nachdem sie fast ein Jahr lang keinen passenden Job gefunden hat, will sie sich im Bereich Kommunikation/Übersetzung selbstständig machen. Eine neue Herausforderung für Barbara. Schließlich hat sie noch nie selbstständig gearbeitet und muss nun sich und ihr Produkt verkaufen. Angefangen von den eigenen Visitenkarten bis hin zum Kontakt zu den großen Unternehmen. Eine große Überwindung für Barbara und eine ganze neue Situation für die Familie. Wird Barbara Erfolg haben?