Velvet

Die Serie erzählt von dem exklusiven Modehaus Galerías Velvet in Madrid und lässt das Goldene Zeitalter der Haute Couture Ende der 1950er Jahre aufleben. Der Modetempel wurde nach dem Vorbild der Galerie Lafayette in Paris und der großen Couture-Häuser wie Balenciaga oder Pertegaz entworfen.

Zur Präsentation der neuesten Kollektion in einer großen Fashion-Show hat Don Rafael Márquez, der Besitzer des exklusiven Kauftempels, 1958 einen besonderen Gast: Sein Sohn Alberto kehrt nach vielen Jahren der Ausbildung in London in das Familienunternehmen zurück. Dort trifft er seine Jugendliebe wieder. Ana, die er als Kind kennenlernte, arbeitet mittlerweile als Schneiderin in dem Modeunternehmen. Die Gefühle füreinander brechen wieder auf. Unter eleganten Stoffen und Haute-Couture-Kleidern kämpfen Ana und Alberto um ihre Liebe, wohl wissend, dass Albertos Familie eine Beziehung zu der armen jungen Mitarbeiterin nicht dulden wird.